Pressekontakt

ADAC Formel 4 Presse
9pm media GmbH & Co. KG
Daniel Schnichels
Mobil: +49 (0)173 99 20 828
E-Mail: ds@9pm-media.com

ADAC e.V.
Oliver Runschke
Motorsport- und Klassik-Kommunikation
Tel.: +49 (0)89 7676 6965
Mobil: +49(0)171 555 6236
E-Mail: oliver.runschke@adac.de

ADAC e.V.
Kay-Oliver Langendorff
Leiter Partnerschaften, Kooperationen & Sponsoring
Leiter Kommunikation Motorsport & Klassik
Tel.: +49 (0)89-7676 6936
Mobil: +49 (0)171-555 5936
E-Mail: kay.langendorff@adac.de

zurück zur Übersicht


07.11.2021 - ADAC Formel 4

Neues Auto, sechs Events: ADAC Formel 4 bereit für die Saison 2022

  • Erstmals seit 2015: ADAC Formel 4 wieder auf der Formel-1-Strecke in Spa
  • Fünf Events auf aktuellen und ehemaligen Grand-Prix-Strecken
  • Zweite Fahrzeuggeneration der ADAC Formel 4 ab 2022 im Einsatz

München. Neues Auto, fünf aktuelle und ehemalige Formel-1-Strecken und insgesamt sechs Events mit 18 Rennen, dazu ein höheres Preisgeld Die ADAC Formel 4 ist startklar für die Saison 2022, die viele Neuigkeiten mit sich bringen wird. Ein Highlight im Kalender ist das Comeback auf der Formel-1-Strecke von Spa-Francorchamps in Belgien, dort startet vom 22. bis 24. April die neue Saison. Die achte Saison der Nachwuchsserie ist zugleich die erste, in der die neue Fahrzeuggeneration der ADAC Formel 4 zum Einsatz kommen wird. Erstmals kommen in der Serie als Teil eines neuen Konzeptes des ADAC für mehr Nachhaltigkeit umweltschonende Kraftstoffe zum Einsatz.

Beim Saisonstart in Belgien gastiert die ADAC Formel 4 im Rahmen der 12h von Spa, einer Veranstaltung der 24h Series. Es ist zugleich das erste Mal seit 2015, dass die Highspeedschule auf der Traditionsstrecke startet. Damals absolvierte die ADAC Formel 4 ihre erste Saison, nun kehrt sie sieben Jahre später zurück. Anschließend geht es vom 13. bis 15. Mai in Hockenheim weiter, ebenfalls im Rahmenprogramm der 24H Series.

Vom 24. bis 26. Juni fährt die ADAC Formel 4 auf dem Formel-1-Kurs von Zandvoort im gewohnten Umfeld des ADAC GT Masters. Vom 5. bis 7. August geht es an den Nürburgring, zwei Wochen später vom 19. bis 21. August an den Lausitzring im Rahmen des Family & Friends Festival von DEKRA und ADAC. Das Saisonfinale findet vom 14. bis 16. Oktober statt, dann geht es im Rahmen des ADAC Racing Weekend erneut zum Nürburgring. Gefahren wird dann die Grand Prix-Streckenvariante, im August wird die Sprintstrecke genutzt.

Die Teams und Fahrer kämpfen in der ADAC Formel im kommenden Jahr bei den 18 Rennen um ein höheres Preisgeld, der Preisgeldtopf wird auf insgesamt 150.000 Euro in Geld und Sachpreisen erhöht. Spannung verspricht auch das neue Formel-4-Fahrzeug, das die ADAC Formel 4 zuletzt beim Rennwochenende in Hockenheim vorgestellt hat. Es verfügt über 180 PS und einen hohen Sicherheitsstandard, unter anderem der aus der Formel 1, der Formel 2 und Formel 3 bereits bekannte Überrollbügel „Halo“ ist dort verbaut. Für die zweite Fahrzeuggeneration vertraut die ADAC Formel 4 auf das bewährte Technikpaket mit einem Chassis von Tatuus aus Italien, Reifen von Formel 1 Ausrüster Pirelli und einem Motor von Fiat Abarth.

Die Termine der ADAC Formel 4 2022
22. – 24.04.2022Spa-Francorchamps24h Serie
13. – 15.05.2022Hockenheim24h Serie
24. – 26.06.2022Circuit ZandvoortADAC GT Masters
05. – 07.08.2022NürburgringADAC GT Masters
19. – 21.08.2022LausitzringADAC GT Masters
14. – 16.10.2022NürburgringADAC Racing Weekend
Download PDF, 158.27 KB

Bilder

Die ADAC Formel 4 kehrt 2022 nach Spa zurück

07.11.2021 - ADAC Formel 4

Die ADAC Formel 4 kehrt 2022 nach Spa zurück

Die ADAC Formel 4 kehrt 2022 nach Spa zurück

Download 1.56 MB - Auflösung: 4016 x 2677px
Download 1.56 MB

Die ADAC Formel 4 kehrt 2022 nach Spa zurück

Im kommenden Jahr wird ein neues Auto mit Halo-Überrollbügel eingesetzt

07.11.2021 - ADAC Formel 4

Im kommenden Jahr wird ein neues Auto mit Halo-Überrollbügel eingesetzt

Im kommenden Jahr wird ein neues Auto mit Halo-Überrollbügel eingesetzt

Download 1.52 MB - Auflösung: 4488 x 2992px
Download 1.52 MB

Im kommenden Jahr wird ein neues Auto mit Halo-Überrollbügel eingesetzt




ADAC Motorsport stellt Journalisten kostenfreies Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung in ihrer Berichterstattung zur Verfügung.

Hiermit bestätigte ich, dass ich das angeforderte Bildmaterial ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwenden werde und dabei den angegebenen Bildurheber nenne.
Sollte kein Foto-Credit angegeben sein, so ist stets "ADAC Motorsport" bzw. "ADAC Klassik" als Urheber zu nennen.