Pressekontakt

ADAC Northern Europe Cup Presse
Maria Pohlmann
Be on Pole
Mobil: +49 (0) 152 299 30759
E-Mail: maria.pohlmann@be-on-pole.com

ADAC e.V.
Kay-Oliver Langendorff
Leiter Partnerschaften, Kooperationen & Sponsoring
Leiter Kommunikation Motorsport & Klassik
Tel.: +49 (0)89-7676 6936
Mobil: +49 (0)171-555 5936
E-Mail: kay.langendorff@adac.de

Oliver Runschke
Motorsport- und Klassik-Kommunikation
Tel.: +49 (0)89-7676 6965
Mobil: +49 (0)171-555 6236
E-Mail: oliver.runschke@adac.de

zurück zur Übersicht


18.01.2018 - ADAC NEC SSP300

Northern Europe Cup wird nicht fortgeführt

  • Moto3-Rennserie wird aufgrund geringen Teilnehmerzuspruchs eingestellt

München. Der ADAC Northern Europe Cup (NEC) für die Moto3-Klasse wird in der Saison 2018 nicht ausgetragen. Aufgrund eines geringen Teilnehmerinteresses wird die Serie nicht fortgeführt. In den vergangenen Monaten führte eine Interessenverlagerung von Industrie und Teams in andere Klassen und Serien trotz bereits frühzeitig bestätigter Rahmenbedingungen für die Saison 2018 zu einem nur geringen Zuspruch.

Der NEC startete 2016 nach dem Ende der IDM Moto3-Klasse und einer erfolgreichen Pilotveranstaltung im Jahr 2015 mit der Unterstützung von MotoGP-Rechtehalter DORNA und dem Ziel, eine Entwicklungsplattform für junge Talente in der Moto3-Klasse in Nordeuropa zu schaffen. Unterteilt in eine Standard- und eine Grand-Prix-Klasse waren im Debütjahr 27 und im vergangenen Jahr 26 Teilnehmer im Rahmen hochkarätiger Veranstaltungen überwiegend auf Grand-Prix-Strecken am Start.

Auf die Durchführung des ADAC Junior Cup powered by KTM in der Saison 2018 hat die Einstellung des NEC keine Auswirkung. Der ADAC Junior Cup powered by KTM startet in diesem Jahr wie geplant in seine 26. Saison und wird zukünftig noch konsequenter auf die Förderung talentierter Piloten ausgelegt.
Download PDF, 135.51 KB

ADAC Motorsport stellt Journalisten kostenfreies Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung in ihrer Berichterstattung zur Verfügung.

Hiermit bestätigte ich, dass ich das angeforderte Bildmaterial ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwenden werde und dabei den angegebenen Bildurheber nenne.
Sollte kein Foto-Credit angegeben sein, so ist stets "ADAC Motorsport" bzw. "ADAC Klassik" als Urheber zu nennen.