Pressekontakt

ADAC Northern Europe Cup Presse
Maria Pohlmann
Be on Pole
Mobil: +49 (0) 152 299 30759
E-Mail: maria.pohlmann@be-on-pole.com

ADAC e.V.
Kay-Oliver Langendorff
Leiter Partnerschaften, Kooperationen & Sponsoring
Leiter Kommunikation Motorsport & Klassik
Tel.: +49 (0)89-7676 6936
Mobil: +49 (0)171-555 5936
E-Mail: kay.langendorff@adac.de

Oliver Runschke
Motorsport- und Klassik-Kommunikation
Tel.: +49 (0)89-7676 6965
Mobil: +49 (0)171-555 6236
E-Mail: oliver.runschke@adac.de

zurück zur Übersicht


20.12.2016 - ADAC NEC SSP300

ADAC Northern Europe Cup: Saisonplanung für 2017 schreitet weiter voran

  • Einschreibung für die kommende Saison unter www.adac.de/moto3
  • Kalender voller Höhepunkte für 2017 nahezu komplett
  • Hohe Preisgelder und umfassender Förderpool erwarten die Teilnehmer


München. Noch vor Jahresende 2016 stehen bereits die Termine für die zweite Saison im ADAC Northern Europe Cup. 2017 finden insgesamt sieben Rennwochenenden im Rahmen ausgewählter hochkarätiger Veranstaltungen statt. Die Saison beginnt vom 8. bis 11. April 2017 mit einem Einführungstraining auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli, einem beliebten Grand-Prix-Kurs in Italien.

An den vier Tagen haben Neueinsteiger die Chance, erste Erfahrungen auf ihren Maschinen zu sammeln. Erfahrene Piloten aus Standard- und GP-Klasse können sich nach der Winterpause wieder an ihre 250ccm Bikes gewöhnen.

Vom 19. bis 21. Mai 2017 startet der ADAC NEC im Rahmen der German Speedweek in der Motorsport Arena Oschersleben, bevor es am darauf folgenden Wochenende (26. bis 28. Mai) im Rahmen der World Superbike Meisterschaft im britischen Donington Park bereits in die nächste Runde geht.

Mit dem Deutschland Grand Prix und dem Tschechien Grand Prix stehen im Sommer bereits zwei Höhepunkte fest. Während der Deutschland Grand Prix auf dem Sachsenring vom 30. Juni bis 2. Juli ausgetragen wird, geht es für die Talente des ADAC NEC vom 4. bis 6. August auf dem Traditionskurs im tschechischen Brünn im Rahmen der Weltmeisterschaft und unter den wachsamen Augen von potentiellen Sponsoren, Managern und Vorbildern weiter.

Zwei Veranstaltungen im Rahmen der britischen Superbike Meisterschaft (BSB) bilden den Saisonabschluss. Vom 8. bis 10. September starten die Piloten des ADAC NEC im Rahmen der BSB auf dem britischen Grand-Prix-Kurs in Silverstone, bevor vom 29. September bis 1. Oktober das finale Rennwochenende auf dem beliebten niederländischen Kurs in Assen stattfindet, an dem die Fahrer des ADAC NEC ebenso an der Seite der Spitzenpiloten der britischen Superbike Meisterschaft am Start stehen.

Ein weiterer Termin wird im Januar bekannt gegeben und komplettiert den Kalender 2017.

ADAC NEC als Sprungbrett zur WM-Karriere

Der ADAC NEC wurde vor einem Jahr ins Leben gerufen, um vielversprechenden Talenten den Weg zu einer internationalen Karriere zu ebnen. Die Standard-Klasse des ADAC NEC dient zum Aufbau der Teilnehmer und war bereits 2016 hart umkämpft. In der GP-Kategorie können sich die Fahrer weiterentwickeln, um sich eines Tages bis zu ihrem großen Traum, einem Start in der Weltmeisterschaft nach vorne zu arbeiten.

Zur Förderung der Talente winken den Piloten im ADAC NEC hohe Preisgelder und ein ansehnlicher Förderpool in der Standard-Klasse. Dazu steuert Honda als Einheitshersteller der Standard-Klasse 14.800 Euro bei. Intact Battery Power und Liqui Moly beteiligen sich mit 10.000 Euro zur Förderung der besten Piloten. Auch Dainese und MRA sind 2017 weiterhin Partner des ADAC NEC und tragen kräftig zur Förderung der Fahrer bei.

Die Spitzenreiter der Standard-Kategorie durften sich bereits 2016 über hohe Preisgeldsummen freuen. Dirk Geiger (14, GER), der die Standard-Klasse in der vergangenen Saison für sich entscheiden konnte, ging mit 8.290 Euro nach Hause, während Simon Jespersen (15, DEN) für Platz zwei 7.000 Euro erhielt.

Das Kiefer Racing Team, das 2016 mit vier Fahrern in der Standard-Klasse an den Start ging und unter anderem auch ADAC Stiftung Sport Förderpilot Geiger in die Rennen schickte, stockt in der kommenden Saison noch einmal auf. Das WM-Team will 2017 mit sieben Piloten im ADAC NEC an den Start gehen. Auch das Dynavolt Intact GP Junior Team will sein Engagement im ADAC NEC in der neuen Saison fortsetzen.

Interessierte Fahrer im Alter von mindestens 14 Jahren können sich online unter www.adac.de/moto3 für die Saison 2017 des ADAC Northern Europe Cup einschreiben.

Der Kalender 2017 in der Übersicht

08. – 11.04. Misano, ITA Training

April NN

19. – 21.05. Oschersleben Endurance World Championship

26. – 28.05. Donington Park World Superbike

30.06. – 02.07. Sachsenring MotoGP

04. – 06.08. Brünn, CZE MotoGP

08. - 10.09. Silverstone British Superbike Championship

29.09. – 01.10. Assen, NL British Superbike Championship
Download PDF, 431.36 KB

Bilder

ADAC Northern Europe Cup, Assen II, Rennen 1, Standard, Sasha de Vits

01.10.2016 - ADAC NEC SSP300

ADAC Northern Europe Cup, Assen II, Rennen 1, Standard, Sasha de Vits

Download 983.31 KB - Auflösung: 4016 x 2677px
Download 983.31 KB

ADAC Northern Europe Cup, Assen II, Rennen 1, Standard, Sasha de Vits

ADAC Northern Europe Cup, Hockenheim, GP, Jason Dupasquier

25.09.2016 - ADAC NEC SSP300

ADAC Northern Europe Cup, Hockenheim, GP, Jason Dupasquier

Download 997.32 KB - Auflösung: 4016 x 2677px
Download 997.32 KB

ADAC Northern Europe Cup, Hockenheim, GP, Jason Dupasquier

ADAC Northern Europe Cup, Hockenheim, Standard, Oliver König

24.09.2016 - ADAC NEC SSP300

ADAC Northern Europe Cup, Hockenheim, Standard, Oliver König

Download 851.42 KB - Auflösung: 4016 x 2677px
Download 851.42 KB

ADAC Northern Europe Cup, Hockenheim, Standard, Oliver König

ADAC Northern Europe Cup, Sachsenring, Standard

17.07.2016 - ADAC NEC SSP300

ADAC Northern Europe Cup, Sachsenring, Standard

Download 733.94 KB - Auflösung: 4016 x 2677px
Download 733.94 KB

ADAC Northern Europe Cup, Sachsenring, Standard




ADAC Motorsport stellt Journalisten kostenfreies Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung in ihrer Berichterstattung zur Verfügung.

Hiermit bestätigte ich, dass ich das angeforderte Bildmaterial ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwenden werde und dabei den angegebenen Bildurheber nenne.
Sollte kein Foto-Credit angegeben sein, so ist stets "ADAC Motorsport" bzw. "ADAC Klassik" als Urheber zu nennen.