Pressekontakt

Presse ADAC MX Masters
Sebastian „Busty“ Wolter
Mobil: +49 (0)172-8991977
E-Mail: adacmxmasters@atze.tv

ADAC e.V.
Oliver Runschke
Kommunikation Motorsport und Klassik
Tel.: +49 (0)89-7676 6965
Mobil: +49 (0)171-555 6236
E-Mail: oliver.runschke@adac.de

ADAC e.V.
Kay-Oliver Langendorff
Leiter Partnerschaften, Kooperationen & Sponsoring
Leiter Kommunikation Motorsport & Klassik
Tel.: +49 (0)89-7676 6936
Mobil: +49 (0)171-555 5936
E-Mail: kay.langendorff@adac.de

zurück zur Übersicht


15.09.2012 - ADAC MX Masters

Schnellste Zeiten für Boog, Seewer und Hsu

Regen am Morgen und einer intensiven Streckenbewässerung, zeigte sich mittags die Sonne und sorgte für optimale Bedingungen für einen erfolgreichen Qualifikationstag beim Finale des ADAC MX Masters in Holzgerlingen. Zur achten Runde kamen rund 200 Fahrer aus fast zwanzig Nationen auf den Schützenbühlring der KFV Kalteneck Holzgerlingen. Besonders spannend war die Quali im ADAC MX Junior Cup, da dort der Champion noch zu küren ist. In den beiden anderen Klassen stehen die Meister der Saison 2012 bereits seit der vorletzten Runde des ADAC MX Masters im niederländischen Emmen fest. Der Deutsch-Taiwanese Brian Hsu fuhr die schnellste Zeit im ADAC MX Junior Cup. Im ADAC MX Youngster Cup holte sich erneut der Schweizer Jeremy Seewer die Pole, in der ADAC MX Masters-Klasse der Franzose Xavier Boog.

In allen Klassen gingen internationale Top-Piloten an den Start. Wie meisterlich das Starterfeld war, zeigt sich in den jüngsten Ergebnissen. Brian Hsu (Rockstar Energy Suzuki Europe) ist Weltmeister in der 85 ccm-Klasse, Davy Pootjes ist Europameister in der 85 ccm-Klasse, Tilo Wittlerbäumer (KTM GST Gekatec-Juniorteam) ist Deutscher Jugend-Motorcross-Meister und Dennis Ullrich (KTM Sarholz Racing) Deutscher Meister MX2. Jeremy Seewer (Rockstar Energy Suzuki Europe) sicherte sich bereits vorzeitig den Titel des ADAC MX Youngster Cup Champions 2012 und Marcus Schiffer (Silent Sport Suzuki) den Meistertitel in der ADAC MX Masters-Klasse. Marcus Schiffer kam zur Freude seiner Fans als Zaungast nach Holzgerlingen. Der Frechener hatte sich vergangenes Wochenende beim Grand Prix in Italien verletzt und pausiert dieses Wochenende. Im selben GP-Rennen holte sich auch Max Nagl (KTM Sarholz Racing) Blessuren am Oberschenkel, dennoch hielt er sich gut in der Qualifikationsgruppe 1 der ADAC MX Masters-Klasse.

Schneller fuhren über die gesamte Distanz nur die Franzosen Romain Febvre (KTM Bodo Schmidt Motorsport) und Xavier Boog (Kawasaki Racing Team Pfeil). Der Elsässer sicherte sich mit 2:11.487 die Pole. "Die Konkurrenz ist mit Febvre und Nagl richtig gut drauf. Ich musste mich ganz schön anstrengen. Aber morgen will ich unbedingt auf Sieg fahren", sagt Boog. Der Titel ist bereits vergeben, doch die weiteren Podiumsplätze sind ebenso begehrt. In Gruppe 2 fuhren der Tscheche Filip Neugebauer (Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil), der Belgier Kevin Wouts (Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil) und der Deutsche Dennis Baudrexl (COFAIN Racing Team) abwechselnd schnellste Zeiten. Neugebauer entschied seine Gruppenwertung am Ende mit einer Zeit von 2:14.325 für sich, konnte die Top-Zeit von Boog aber nicht unterbieten. Die Top-3 aus beiden Gruppen für die Rennen im ADAC MX Masters morgen sind somit Boog, Neugebauer und Febvre.

Knapp auf die Pole
Er ist bereits der ADAC MX Youngster Cup Champion 2012 und fuhr heute erneut auf die Pole. Mit 2:15.887 hielt Jeremy Seewer (Rockstar Energy Suzuki Europe) fast die gesamte Distanz über die schnellste Zeit. Für den Schweizer war es trotzdem nicht einfach. Einen Sturz vor zwei Wochen im niederländischen Lierop steckt Seewer noch in den Knochen. "Es war sehr knapp und ich hatte ziemlich zu kämpfen." Am Rennsonntag will er aufs Podium. "Die Strecke gefällt mir sehr gut, ich will ganz vorne mitfahren, auch wenn an diesem Wochenende der Spaß im Vordergrund steht." Die zweitschnellste Zeit erreichte der Franzose Sulivan Jaulin (Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil), gefolgt von seinem Landsmann und Teamkollegen Boris Maillard (Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil).

Spannung pur im ADAC MX Junior Cup
Besonders spannend wird es im ADAC MX Junior Cup. Dort markierte Brian Hsu (Rockstar Energy Suzuki Europe) mit 2:26.959 die schnellste Zeit in Gruppe 2 und damit die Wahl des ersten Startplatzes. Hsu schuf sich damit eine ideale Ausgangsposition für einen Sieg morgen. "Für mich ist ein guter Start wichtig. Es ist eine schnelle Strecke mit kurzen Sprüngen und gefällt mir sehr gut." Der Kampf um den Titel ist damit eröffnet. Denn noch haben insgesamt fünf Piloten die Chance, Sieger 2012 im ADAC MX Junior Cup zu werden. In Gruppe zwei fuhr der Gesamttabellenführende Davy Pootjes aus den Niederlanden die schnellste Zeit. "Ich werde morgen noch mehr geben als heute", so Pootjes. "Denn ich will unbedingt Champion sein." Drittschnellster wurde der Niederländer Bas Vaessen (Mefo Sport Racing Team).

Autogrammstunde am ADAC Truck
Autogrammjäger haben die Chance, der Motocross-Elite ganz nah zu sein. Am Sonntag von 12.15 Uhr bis 12.45 Uhr sind alle am ADAC Truck: die Top-4 der ADAC MX Masters-Klasse Marcus Schiffer, Romain Febvre, Filip Neugebauer und Xavier Boog sowie der MX1-Vizeweltmeister 2009, Max Nagl .
Download PDF, 292.77 KB

Bilder

ADAC MX Masters, Holzgerlingen

18.09.2012 - ADAC MX Masters

ADAC MX Masters, Holzgerlingen

ADAC MX Masters, Holzgerlingen, Brian Hsu

Download 810.12 KB - Auflösung: 3000 x 2000px
Download 810.12 KB

ADAC MX Masters, Holzgerlingen, Brian Hsu

ADAC MX Masters, Holzgerlingen

18.09.2012 - ADAC MX Masters

ADAC MX Masters, Holzgerlingen

ADAC MX Masters, Holzgerlingen, Jeremy Seewer

Download 654.71 KB - Auflösung: 3000 x 2001px
Download 654.71 KB

ADAC MX Masters, Holzgerlingen, Jeremy Seewer

ADAC MX Masters, Holzgerlingen

18.09.2012 - ADAC MX Masters

ADAC MX Masters, Holzgerlingen

ADAC MX Masters, Holzgerlingen, Xavier Boog

Download 566.03 KB - Auflösung: 3000 x 2000px
Download 566.03 KB

ADAC MX Masters, Holzgerlingen, Xavier Boog




ADAC Motorsport stellt Journalisten kostenfreies Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung in ihrer Berichterstattung zur Verfügung.

Hiermit bestätigte ich, dass ich das angeforderte Bildmaterial ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwenden werde und dabei den angegebenen Bildurheber nenne.
Sollte kein Foto-Credit angegeben sein, so ist stets "ADAC Motorsport" bzw. "ADAC Klassik" als Urheber zu nennen.