Pressekontakt

Presse ADAC MX Masters
Sebastian „Busty“ Wolter
Mobil: +49 (0)172-8991977
E-Mail: adacmxmasters@atze.tv

ADAC e.V.
Oliver Runschke
Kommunikation Motorsport und Klassik
Tel.: +49 (0)89-7676 6965
Mobil: +49 (0)171-555 6236
E-Mail: oliver.runschke@adac.de

ADAC e.V.
Kay-Oliver Langendorff
Leiter Partnerschaften, Kooperationen & Sponsoring
Leiter Kommunikation Motorsport & Klassik
Tel.: +49 (0)89-7676 6936
Mobil: +49 (0)171-555 5936
E-Mail: kay.langendorff@adac.de

zurück zur Übersicht


28.07.2012 - ADAC MX Masters

Roczen, Seewer und Vaessen mit Bestzeit

Er kam, sah und demonstrierte seine Überlegenheit. Ken Roczen gewann den heutigen Qualifikationslauf zu den ADAC MX Masters souverän und erfüllte damit alle Erwartungen. Zu seinem einzigen Gastspiel in Deutschland kam ein großes Starterfeld von insgesamt 250 Teilnehmern aus rund 30 Nationen. Sonnenschein und gelegentlicher Nieselregen mit warmen Temperaturen sorgten für ein optimales Umfeld für die sechste Runde des ADAC MX Masters in Gaildorf. Im ADAC MX Youngster Cup hatte erneut der Schweizer Jeremy Seewer die Nase vorn und im ADAC MX Junior Cup sicherste sich souverän der Niederländer Bas Vaessen die Pole.

Die Gruppe 1 der Qualifikation der Masters-Klasse war eine Hammergruppe. Schien es zunächst so als würden es Ken Roczen (KTM Factory Racing) und Max Nagl (KTM Sarholz Racing) ruhig angehen lassen, präsentierten sie kurz darauf eine schnelle Runde nach der anderen. Die Top-Fahrer überboten sich mit Bestzeiten. Ein Kopf an Kopf-Rennen somit für Ken Roczen, Max Nagl, Xavier Boog (Kawasaki Racing Team Pfeil), Romain Fèbvre (KTM Bodo Schmidt Motorsport), Marcus Schiffer (Silent Sport Suzuki) und Kornel Nemeth (KTM Scott Racing). In der Qualifikationsgruppe 2 kämpften Günter Schmidinger (Team Mibag Schmidinger Wold MX), Filip Neugebauer (Monster Engergy Kawasaki Elf Team Pfeil), Tim Gajser (Silveraction Gajser Team) und Kasper Lynggaard (Sturm Racing Team) um die Pole. Das Ergebnis eines äußerst spannenden Qualifikationslaufes sind folgende Top-5: Ken Roczen mit 1:42.083 auf Platz eins, Platz zwei Filip Neugebauer, Dritter ist Xavier Boog, gefolgt von Tim Gajser und Max Nagl auf Platz fünf. "Die Strecke gefällt mir sehr gut und ich konnte meine neue 450er KTM gut austesten", freut sich Ken Roczen über seinen Sieg im Qualifikationslauf. "Es ist für mich ein großes Erlebnis, hier dabei sein zu dürfen. Nach acht Monaten nicht in Deutschland will ich hier alles genießen und vor allem Zeit mit meinen Freunden und Fans verbringen."

Souveräner Qualifikationslauf im ADAC Youngster Cup
Jeremy Seewer (Rockstar Energy Suzuki Europe) zeigt mit einer Zeit von 1:49.706 wo die Messlatte hängt. Er geht nun bereits zum fünften Mal in Folge als Sieger aus dem Qualifikationslauf hervor. Der Schweizer lässt mit einem Abstand von fast fünf Sekunden den Franzosen Boris Maillard (Monster Energy Kawasaki Team Pfeil) auf Platz zwei. Als Dritter geht der Niederländer Donny Bastemeijer (Heli Motors Honda TNM MX Team) am Sonntag an den Start. "Die Gaildorfer Strecke ist durch die vielen Sprünge, Wellen und Sektionen technisch anspruchsvoll. Und Hartboden gefällt mir sehr gut", so Jeremy Seewer. "Ich kämpfe immer sehr ambitioniert und möchte morgen mit einem Platz auf dem Podium weitere Meisterschaftspunkte sammeln."

Spitzen-Zeit für Vaessen im ADAC MX Junior Cup
Bas Vaessen ist souveräner Sieger des Qualifikationslaufes im ADAC MX Junior Cup. Mit einer sensationellen Zeit von 1:58.899 ließ der Niederländer den Deutsch-Taiwanesen Brian Hsu (Rockstar Energy Suzuki Europe) auf Platz zwei und den Bulgaren Michael Ivanov (TROVAN Motorsport 01) auf Platz drei. "Ich bin die vergangenen Wochen extra Trainings in Italien gefahren und habe auf Hartboden geübt", berichtet Bas Vaessen. "Es wird trotzdem schwer morgen, Ivanov und Hsu sind top aufgestellt."

Autogrammstunde am ADAC Truck
Ken Roczen dreht am Sonntag nach dem ersten Rennen im ADAC MX Junior-Cup mit vier Freunden seines Heimatclub MSC Mattstedt und sieben Kindern des MSC Gaildorf einige Showrunden. Für die Mitfahrer im Alter zwischen vier und sieben Jahren ein echtes Highlight und für Ken Roczen ein wichtiges Anliegen. Im Anschluss fährt Ken Roczen direkt zur Autogrammstunde an den ADAC Truck. Von 12.15 Uhr bis 12.45 Uhr haben Autogrammjäger die Chance, die deutschen Fahrer für die Motocross of Nations im belgischen Lommel ganz nah zu erleben: MXoN-Stammfahrer Ken Roczen, Max Nagl, Marcus Schiffer und Ersatzpilot Dennis Ullrich (KTM Sarholz Racing) sowie der Sieger von Aichwald, Xavier Boog (Kawasaki Racing Team Pfeil).

Download PDF, 253.01 KB

ADAC Motorsport stellt Journalisten kostenfreies Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung in ihrer Berichterstattung zur Verfügung.

Hiermit bestätigte ich, dass ich das angeforderte Bildmaterial ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwenden werde und dabei den angegebenen Bildurheber nenne.
Sollte kein Foto-Credit angegeben sein, so ist stets "ADAC Motorsport" bzw. "ADAC Klassik" als Urheber zu nennen.